Besuchen

Parasite

David Reumüller

David Reumüller
David Reumüller

David Reumüllers neue Installation „Parasite“ feiert in Feldkirch Premiere. 


Der österreichische Künstler legt durch die Verschränkung zweier Räume verschiedenste Formen individueller Realität und physischer Transformation frei. Die konkrete, sich parasitär an die Fassade schmiegende Architektur der ineinander verflochtenen Fundhölzer, bildet den skizzenhaften Rahmen für die digitalen Ebene. Die 5 x 8 m große Leinwand zeigt ein unendlich fortgesetztes Muster, welches erst durch das Eintreten der BesucherInnen belebt, freigelegt und gedeutet wird. Der eigene Schatten lässt ein virtuelles Alter Ego entstehen, welches im gegenwärtigen Drang improvisierter Selbstdarstellung und -optimierung metaphorisch identitätsstiftend wirkt. 

Planungen/ Visualisierungen: Rudequipe
Realisation Videoinstallation: Lia Rädler / OchoReSotto
Realisation Rauminstallation: Georg Dinstl
Musik: Helmut Kaplan #7 aus „17 Stücke“